Individuelle Lösungen 2017-11-14T11:12:53+00:00

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Augmented Reality Sandbox

Unter Augmented Reality (erweiterte Realität z.B. Goolge Glass) versteht man die computergestützte Erweiterung der Wirklichkeit. Diese Information beinhalten visuelle Darstellung von Informationen, also die Ergänzung von Bildern oder Videos durch Einblendung und Überlagerung.

Mit der Augmented Reality Sandkiste ganz einfach eigene Welten erschaffen. Einfach mit den bloßen Händen eine real-time Topographie, wie beispielsweise Berge und Täler, formen – der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Anschließend können Höhenstufen visualisiert und Niederschlag simuliert werden. Dadurch bietet die Augmented Reality Sandkiste nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen kreative Freiräume, um die moderne AR Technik selbst auszuprobieren und die Technik dahinter auf einfache aber gleichzeitig auch faszinierende Art und Weise besser kennenzulernen.

Die Augmented Reality Sandkiste besteht aus einer Tiefenkamera, einem Beamer, einem Computer ausgestattet mit der AR Sandbox Software und der Sandkiste selbst, welche entweder mit normalem Spielsand oder kinetischem Sand gefüllt werden kann. Die Tiefenkamera vom Typ Kinect erfasst das Oberflächenrelief des Sandes, welches per Hand nach Belieben geformt werden kann. Der Beamer projiziert die zum Relief passende Textur auf die Oberfläche des Sandes in unterschiedlichen Farben entsprechend der Höhe. Hände, die über die Sandkiste gehalten werden, wirken als Regenwolken. Aus ihnen fällt Niederschlag, der je nach geformtem Relief Hänge hinabläuft und sich an tiefen Stellen sammelt.

Die Augmented Reality ist nicht nur ein Highlight in Schulen und Universitäten, sondern bietet sich auch besonders für Besucherzentren von Nationalparks, Science Center und Museen an.